Blog

Schon am Dienstag waberten jede Menge Gerüchte über die Landtagsflure. Eines davon war, das Jens Krumpe nach Oskar Helmerich ebenfalls die Fraktion der AfD verlässt. Doch Krumpe ließ sich Zeit und vertröstete auch die neugierige Presse immer wieder auf seine baldige Entscheidung.

Ich gebe zu, dass ich einigermaßen skeptisch nach Würzburg gefahren bin. In Zeiten des "Weckrufs 2015" und anderen Begleiterscheinungen des Kampfes um die Bundesspitze der AfD  habe ich mir die Gesprächsrunde der Landesvorstandsvertreter im Vorfeld relativ konfrontativ vorgestellt.

Allerdings bin ich dann

Alle sind genervt vom Bahnstreik der GdL. Doch worum geht es eigentlich - hier ein zugegebenermaßen nicht ganz unbefangener Blick auf die Hintergründe:

Um die soziale Marktwirtschaft geht es, zu der die Tarifautonomie gehört - d. h. das Recht der Gewerkschaften

Mittlerweile hat unsere noch recht junge Fraktion zwei sogenannte "Parlamentarische Abende" im Thüringer Landtag erlebt. Das sind Veranstaltungen des eher angenehmen Typs.

Dieses Mal hatte die Mitteldeutsche Medienförderung (MDM) eingeladen. Es wurden Ausschnitte von diversen Filmen gezeigt, die die MDM gefördert

Das erste Thema der aktuellen Stunde im April-Plenum des Thüringer Landtags war die Flüchtlingserstaufnahme in Thüringen. Für die AfD-Fraktion habe ich den Redebeitrag gehalten. Den Beitrag kann man hier anschauen:

https://www.youtube.com/watch?v=aV9GDazQxI8

Das Problem der aktuellen Stunden ist, dass man eigentlich nie genug Zeit hat,

Am Montag, den 20.04.2015 habe ich ab 13:00 Uhr das sogenannte ThEGA-Forum 2015 besucht. Bei der ThEGA handelt es sich um die Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur. Ich habe die ThEGA bisher als landeseigenes Institut wahrgenommen, welches sich primär mit der Förderung

Seit heute beschäftigt mich das erste Pumpspeicherkraftwerk (PSW) meines energiepolitischen Lebens - als energiepolitische Sprecher der AfD-Fraktion war ich erstmals am Runden Tisch in Tambach-Dietharz, der sich mit dem Trianel-Wasserspeicherkraftwerk Schmalwasser befasst. Dabei ging es über weite Teile staubtrocken zu

Das Institut für Energiewirtschaftsrecht an der Friedrich Schiller Universität in Jena hatte für 18.00 Uhr zur Abendveranstaltung "Energiepolitik in Thüringen unter Rot-Rot-Grün" eingeladen - ein Thema, welches wahlweise zum Seufzen oder zum Kopf in den Sand stecken geeignet ist.

[caption id="attachment_26"

In Wenigenlupnitz wird voraussichtlich eine Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber entstehen. Das Thema war daher Gegenstand einer Einwohnerversammlung. Bevor diese  begann, fand die „Debatte“ auf der Straße statt. Jeweils ca. 50 NPD-Anhänger und Demonstranten der „bunten Gesellschaft“ taten ihre Meinung lautstark für oder

Ausschlaggebender Impuls für die Gründung dieses Blogs war der großer Wahlerfolg der Alternative für Deutschland (AfD) bei der Landtagswahl 2014 in Thüringen. Unerwarteter Weise bekam dabei einer ein Landtagsmandat, der zwar schon immer politisch sehr interessiert war, aber mit dem

Page 11 of 11 12891011